Törn-Blogs der vergangenen Jahre

Hafen Burgtiefe

Törn-Blog 2021

Törnauftakt für die Ostsee 2021 unter dem Clubstander des FSCK.

Den Auftakt bildet das Skipper-Team-Treffen vor Ort am Vorabend des Törnbeginns. Der Sportwart überreicht den Skippern der einzelnen Charteryachten ein kleines Startpaket, bestehend aus Brot, Fahrtensegler-Marmelade und "flüssigem Strandgut".

Am Samstag stand die Übergabe und Abnahme der einzelnen Yachten an. Anschließend erfolgte eine intensive Einweisung der Skipper an ihre Mannschaft.
Danach ging es bei schönstem Wetter zu einem Probeschlag hinaus auf die Ostsee. Abends haben dann die Skipper die Reiseroute für die nächsten Tage besprochen.

Ankunft aller Schiffe in Bagenkop um 16:45.
Wir hatten einen tollen Segeltag mit optimalem Wetter. Raumer Wind bei 4 Windstärken machte richtig Spaß und ließ uns gemeinsam gen Dänemark segeln.

Heute war das Ziel Faaborg, das wir bei bestem Wetter und leichten Winden bis Abends erreicht hatten. Der Start war um 10:00 bei östlichem Wind, mittags drehte dieser dann vor Äro auf Nord.
Unterwegs gab es sogar Stopps zum Schwimmen und anschließend wurden noch 2 Garnelen und ein Dorsch geangelt.

Vor dem Auslaufen wurde heute eine Stunde lang intensiv von jedem Crewteilnehmer auf der "Nice to Have" Anlegemanöver geübt, danach um ca. 13:00 bei Sonnenschein und 2 Windstärken abgelegt.
Nach einigen Angel- und Badestopps beendete die Ankunft in Svendborg unter Gennacker den idealen Segeltrip. Alle waren von dem Tag vollauf begeistert.

Heute sind wir um 12:00 bei bedecktem Himmel und ca. 25 Knoten Wind im Handelshafen von Svendburg Richtung Marstal ausgelaufen.
Der Hafen von Marstal bot sich wunderbar dazu an, abends gemeinsam an Land zusammen zu sitzen und zu grillen. Für viele war dies neben Faaborg der schönste Hafen auf der gemeinsamen Reise.
Das Zusammenliegen im Vierer-Päckchen hat allen Teilnehmern sehr gut gefallen.

Gegen 11:00 haben wir in Marstal abgelegt und sind mit raumen 5-6 Windstärken und entsprechender Welle bis nach Orth auf Fehmarn gesegelt.
Da wir beschlossen hatten in Orth anzurufen um 4 Liegeplätze zu reservieren, war auch hier das Zusammenliegen wieder möglich.

Gegen 11:00 haben wir in Marstal abgelegt und sind mit raumen 5-6 Windstärken und entsprechender Welle bis nach Orth auf Fehmarn gesegelt.
Da wir beschlossen hatten in Orth anzurufen um 4 Liegeplätze zu reservieren, konnten wir in unmittelbarer Nähe zum "Piratennest" wieder alle zusammen im Vierer-Päckchen liegen.

An diesem Morgen wurden dann zum letzten mal auf diesem Törn bei schönem Wetter die Segel gesetzt und wir starteten um 11:30 zu unserem Zielhafen Heiligenhafen.
Dort wurde vor der Schiffsabgabe dann nochmals Diesel an der Bootstankstelle gebunkert und das letzte Anlegenanöver unter den herrschenden Windbedingungen gemeistert. Um 16Uhr war dann die Schiffsübergabe. Zuvor verließen die Teilnehmer bei Sonnenschein und bester Laune ihre Schiffe und verabschiedeten sich herzlich voneinander.

Übersicht der Blogs